Du wartest an der Haltestelle, der Bus kommt aber anstatt zu halten, fährt er einfach an der Haltestelle vorbei. Dürfen wir vorstellen: Die Vorbeifahrt! Anders als bei einem Ausfall oder einer Verspätung, rechnet man mit einer Vorbeifahrt ja nun überhaupt nicht. Entsprechend groß ist das Unverständnis und auch das Ärgernis, das dadurch entsteht. Was dahinter steckt und wie man eine eventuelle Vorbeifahrt verhindern kann, das wollen wir in dem folgenden Artikel mal etwas näher beleuchten. 

Uns liegt viel daran, unseren Fahrgästen transparent und respektvoll gegenüberzutreten. In diesem Artikel wollen wir euch näherbringen, dass wir Vorwürfe zu Diskriminierungen jeglicher Art ernst nehmen und alles daransetzen, die Fälle aufzuklären. Wir verstehen, dass vielen Menschen da draußen manchmal nicht ganz klar ist, wie wir mit Beschwerden zu Diskriminierungsvorwürfen umgehen, wen diese erreichen und was letztlich mit diesen Beschwerden geschieht. Wir möchten euch einen Einblick geben und unterstreichen, dass wir euch nicht im Stich lassen. Unser ambitioniertes Ziel ist es, Verständnis für das Thema zu schaffen und bestenfalls Diskriminierungen vorzubeugen.

Immer da, immer nah: Unsere Hilfe ist nur einen Knopfdruck entfernt

Die Sicherheit unserer Fahrgäste liegt uns am Herzen und hat oberste Priorität. In einem riesigen Netz wie dem der BVG können aber natürlich nicht immer Kolleg*innen überall präsent sein. Um trotzdem jederzeit schnelle Hilfe zu bekommen, wenn jemand Hilfe benötigt oder ihr gar selbst in Not geratet, stellen wir euch nun unsere Notruf- und Informationssäule vor. Denn die ist immer für dich da wenn’s brennt, du Infos brauchst, oder anderen helfen möchtest.

Bahnsteig im U-Bahnhof mit Ticketautomat und Notrufsäule