U6: Alles neu auf der Nordstrecke

Die Linie U6 wurde im Jahr 1923 als erste Großprofillinie eröffnet, damals als Linie C. Heute verbindet sie die Ortsteile Tegel und Alt-Mariendorf miteinander. Sie war auch die erste Nord-Süd-Verbindung in Berlin. 1958 wurde der Abschnitt zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Tegel als erste Neubaulinie nach dem Krieg in Betrieb genommen.

Mittlerweile ist dieser Streckenabschnitt in die Jahre gekommen. Tagtäglich fahren hier im 4-Minuten-Takt neunzehn Bahnen im Streckenabschnitt zwischen Alt-Mariendorf und Kurt-Schumacher-Platz – das geht an die Substanz der Gleise und des Bahnkörpers. Daher planen wir ab November 2022 eine Grunderneuerung des nördlichen Streckenabschnittes der U6 zwischen den U-Bahnhöfen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher-Platz.

Bis zum Frühjahr 2025 finden deshalb unter Vollsperrung grundhafte Brücken-, Gleisbau- und Erdbauarbeiten statt, deren Umfang fast einem Neubau entsprechen. Gleichzeitig bauen wir auch die U-Bahnhöfe Borsigwerke sowie Holzhauser Straße barrierefrei aus.

So stellen wir sicher, dass alle Fahrgäste auch in den nächsten Jahrzehnten zuverlässig, sicher und schnell auf der nördlichen U6 an ihr Ziel kommen. Denn wir stehen für eine sichere Mobilität für alle, jederzeit und klimafreundlich.

Aktuelles

Der Baustellenticker

  • Für den Ersatzverkehr der Linie U6 ab 07.11.2022 wurde auf dem ehemaligen militärischen Teil des Flughafen Tegel eine Abstellfläche für Omnibusse eingerichtet. Die Zufahrt erfolgt über Seidelstr. – Avenue Jean Mermoz. Wir bitten alle Anwohnenden des Quartiers Guynemer um Verständnis für erhöhte Fahrzeugbewegung.

 

  • Ab 24.10.2022 werden die Haltestellen des Ersatzverkehrs der U6 im Straßenraum errichtet. Dazu erfolgen u.a. der Rückbau von Verkehrsgittern (z. Bsp. im Bereich Berliner Straße 1), die teilweise als Fahrradabstellplätze dienen, sowie die Aufstellung von Halteverboten für Parkflächen. Wir bitten alle Anwohnenden, die dazu angebrachten Hinweise zu beachten, um Behinderungen der Bauausführung zu vermeiden.

Was genau wird gemacht?

Insgesamt werden circa 2.300 m Dammstrecke, 6.500 m Gleis, acht Weichen, acht Brückenbauwerke und eine Vielzahl von Stromversorgungs-, Kommunikations-, Zugsicherungsanlagen auf dem Streckenabschnitt erneuert. Zudem ist aufgrund von Bauwerksschäden ein kompletter Ersatzneubau der U-Bahnbrücke über der Seidelstraße notwendig.

Zusätzlich finden Grundinstandsetzungen der U-Bahnhöfe Borsigwerke, Holzhauser Straße, Scharnweberstraße und Alt-Tegel statt. In diesem Zuge bekommen auch die U-Bahnhöfen Borsigwerke und Holzhauser Straße einen Aufzug für mehr Barrierefreiheit.

Wie lange wird es dauern?

Oktober 2022

Baufeldvorbereitung und Einrichtung der Busspuren für den Ersatzverkehr

November 2022

Start der Streckensanierung und des Ersatzverkehrs zwischen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher-Platz

März 2023

Abbruch der U-Bahnbrücke über Seidelstraße

Februar 2023

Start des barrierefreien Ausbaus und Grundinstandsetzung der Bahnhöfe Alt-Tegel, Borsigwerke, Holzhauser Straße und Scharnweberstraße

Frühjahr 2025

Voraussichtliche Inbetriebnahme

Und wie komme ich trotzdem von A nach Alt-Tegel?

Von 7. November 2022 bis Frühjahr 2025 wird zwischen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher-Platz ein barrierefreier Ersatzverkehr mit Bussen in dichter Taktfolge eingerichtet.

Zur Umfahrung kannst du die Linie U8 von S+U Karl-Bonheffer-Nervenklinik und die S25 zwischen Karl-Bonheffer-Nervenklinik und S Tegel nutzen.

Und als Anwohner*in?

Ab dem 28.09.2022 erfolgt die Baufeldfreimachung und vorbereitende Tätigkeiten für die Sanierung der U-Bahnlinie U6 zwischen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher-Platz.

Durch den Baumschnitt kann es unter Umständen zu Lärmbelästigungen kommen. Wir sind allerdings bemüht, diese auf ein Minimum zu beschränken und die Arbeiten schnellstmöglich abzuschließen.

Im Zeitraum vom 04.10 – 04.11.2022 erfolgen zwischen Alt-Tegel/Karolinenstr. und Eichborndamm die Markierungsarbeiten der für den Ersatzverkehr angepassten Verkehrsführungen. Bitte beachte, dass ab dieser Zeit der Individualverkehr beeinflusst wird. Es werden einige Parkflächen temporär für die Markierungsarbeiten und dauerhaft während der Bauzeit entfallen, bitte beachte die entsprechenden Ausschilderungen und Hinweisschilder.

Der Busverkehr startet entlang der Streckenführung des Nachtbusses N6 voraussichtlich am 07.11.2022 und ersetzt bis Frühjahr 2025 die U-Bahnen.

Weiterführende Informationen findest du hier.

Durch die Maßnahmen im Straßenland werden in der Berliner Straße zwischen der Veithstraße und Gorkistraße einzelne Ladezonen und Parkflächen entfallen, voraussichtlich Montag bis Freitag in der Zeit von 06:00 bis 20:00 Uhr und Samstag in der Zeit von 09:00 bis 18:00 Uhr. Damit die Geschäfte im Bereich der Berliner Straße in Tegel weiterhin bedient werden können, werden entsprechend vier Liefer-/Ladezonen eingerichtet.

Die Gehwege werden auch während der Bauzeit freigehalten, sodass diese wie gewohnt genutzt werden können. Radfahrer*innen können dort, wo sie baulich eingerichtet werden können, Radwege nutzen bzw. den auf der Berliner Str. eingerichtete Bussonderfahrstreifen. Natürlich muss während der Bauphase gelegentlich mit kurzfristigen Einschränkungen gerechnet werden.

Unser Ziel ist es, die von den Maßnahmen ausgehenden Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Wo es doch zu Beeinträchtigungen kommt, bitten wir um euer Verständnis.

Bei Fragen zu den Bauarbeiten könnt ihr diese gerne jeder Zeit per E-Mail an info@BVG.de senden.