Baustellen? Ja, wir bauen an Stellen, an denen es notwendig ist.

Berlin, die Stadt, die nicht schläft und nie ganz fertig sein wird, auch wenn es um ihre Baustellen geht. Können sie noch so nervig sein, sind sie doch meistens so notwendig. Die BVG zum Beispiel baut immer. Wir erneuern Gleise und Weichen, setzen U-Bahnhöfe in Stand, bauen Aufzüge ein, tauschen Fahrdraht aus und setzen Signale in Stand. Doch immer bauen wir aus einem Grund: Damit wir auch in Zukunft unsere Fahrgäste schnell, sicher und nachhaltig von A nach B bringen können. Wir bauen für Berlin und die Berliner*innen.

Anhand der anstehenden Baumaßnahmen auf der Friedrichstraße möchten wir euch das Thema mal von Anfang aufzeigen und über den aktuellen Stand der Auswirkungen auf Fahrgäste und Anlieger informieren. Los geht’s:

Aktuelles

Der Baustellenticker

Achtung, Havarie!

In der Nacht vom 4./5. Oktober. 2022 kam es zu einem Schienenbruch im Kreuzungsbereich Torstraße / Hannoversche Straße / Chausseestraße / Friedrichstraße. Aufgrund des stark abgenutzten Zustands der Gleise in diesem Gebiet reichte eine Reparatur des Bruchs nicht aus. Die Schienen müssen nun weiträumig ersetzt werden.

Kurz und kompakt

Am Mittwoch, den 5. Oktober 2022 hat die BVG eine Havarie-Baumaßnahme begonnen. Der Knotenpunkt Torstraße / Hannoversche Straße / Chausseestraße / Friedrichstraße ist für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die einzig verbliebene Fahrbeziehung ist die durch eine Verkehrsinsel separierte Abbiegemöglichkeit von der Chausseestraße in die Hannoversche Straße (Fahrbeziehung Süd-West). Weitergehend ist die Friedrichstraße vom Knotenpunkt bis nördlich der Einmündung der Oranienburger Straße gesperrt, um wichtige Gleiserneuerungen auf den Linien M1 und M5 durchzuführen.

Die Gleisarbeiten werden nach aktueller Einschätzung bis mindestens Mitte Dezember andauern. Weitere Infos folgen.

Wichtige Infos für den Individualverkehr und die Anlieger*innen

Die Baustelle auf der Friedrichstraße verändert sich im Laufe der Bauzeit ihr Gesicht. Wir wollen Zufahrten nur dort einschränken, wo sie wirklich notwendig sind. Daher ändern sich auch die aktuellen Informationen für den Individualverkehr und die Anlieger. Hier halten wir euch immer auf dem neusten Stand.

Individualverkehr  

Der Knotenpunkt Torstraße / Hannoversche Straße / Chausseestraße / Friedrichstraße ist für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die einzig verbliebene Fahrbeziehung ist die durch eine Verkehrsinsel separierte Abbiegemöglichkeit von der Chausseestraße in die Hannoversche Straße (Fahrtbeziehung Süd-West). Weitergehend ist die Friedrichstraße vom Knotenpunkt bis nördlich der Einmündung der Oranienburger Straße gesperrt.

Die Bauarbeiten benötigen natürlich etwas mehr Platz als der Fahrbetrieb der Straßenbahn. Deshalb kommt es auch zu Veränderungen im Individualverkehr. Bitte beachtet die entsprechende Ausschilderung der Umleitungen. Die Parkplätze entfallen teilweise, bitte hier die Halteverbotszonen im Straßenverlauf beachten. Die Nebenstraßen werden teilweise zu Sackgassen.

 

Einschränkungen des Straßenbahn-Betriebs

M1: verkehrt nur zwischen Hackeschen Markt und Schillerstraße bzw. Rosenthal Nord. Am aktuellen Ersatzverkehr, der bereits jetzt im Nachtverkehr über Umwege zwischen Hackescher Markt und S+U Friedrichstr. eingerichtet ist, ändert sich nichts.

M5: hier hat sich die Linienführung über Brunnenstr. – Invalidenstr. geändert, tagsüber bis Hauptbahnhof. Im Nachtverkehr fährt die Tram M5 planmäßig zum Hackeschen Markt.

• die Linie 12 fährt auf der Route der M1 zum Hackeschen Markt

Infos für Anlieger*innen

Wird der Zugang zu Gehwegen gewährleistet sein? 

Die Gehwege können und werden auch während der Bauzeit freigehalten, sodass diese wie gewohnt genutzt werden können. Je nach aktueller Bauleistung muss während der Bauphase jedoch gelegentlich mit kurzfristigen Einschränkungen gerechnet werden.

Werden Rettungswege sichergestellt?

Ja, selbstverständlich werden die Rettungswege sichergestellt.

Wie wird die Müllentsorgung geregelt?  

Für euch bleibt alles wie gehabt. Ihr könnt wie gewohnt euren Müll entsorgen.

Informationen für Fahrgäste findet ihr: Hier.

Wir setzen alles daran, dass die notwendigen Baumaßnahmen nicht länger als geplant dauern. Sollte dies doch nicht der Fall sein und sich irgendwelche Planänderungen ergeben, werden wir auf dieser Seite darüber informieren.